Blog


Die Steigerung zum Personalmarketing-Rap: Breakdancende Trucker

Trucker„Profi-Trucker können mehr als fahren.“ Ja, zum Beispiel Breakdance! Man hat ja allenthalben gedacht, dass nach der Rap-Welle im Personalmarketing die musikalische Fahnenstange erreicht sein würde. Falsch gedacht. Da haben Sie die Rechnung ohne den Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung, die Straßenverkehrsgenossenschaften und die KRAVAG-Versicherungen gemacht.

 

Let’s dance

Eigentlich kann ich es kaum glauben, dass die Bloggerwelt noch nicht gross auf dieses Fundstück gestossen ist – oder habe ich da etwas verpasst? Wie auch immer: Freude herrscht! Darum will ich Sie ja auch gar nicht lange auf die Folter spannen:

Manche Videos im Personalmarketing sind ja keinen Rap(pen) wert. Nach all dem Spot und Häme, die viele Werke im HR-Musikantenstadl (zu recht) eingefahren haben, wagt es doch noch jemand, auf dieses Genre zu setzen. Respekt für diesen Mut. Aber was halten Sie davon? Ich bin etwas gespalten. Natürlich in jeder Hinsicht unrealistisch. Aber auf eine Art auch wieder so überzeichnet, dass es irgendwie cool ist. Auf jeden Fall mit einem Schuss Ironie (Bierbauch), das ist ja eigentlich nie schlecht.

Eine klare Meinung habe ich aber zur dazugehörigen Webseite – die überzeugt mich definitiv.

Mach was abgefahrenes

Die zum Clip gehörende Webseite überzeugt mich. Echt gut gemacht. Schön, frisch, aufgeräumt, informativ. Eine gute Tonalität, die Zielgruppen werden in einer direkten Art angesprochen, ohne billig oder anbiedernd zu wirken. Schön gemacht. Die Trucker haben verstanden, dass Branchen und Unternehmungen, die nicht von der Strahlkraft starker Marken profitieren können, mit Frechmut auf dem Arbeitsmarkt auftreten und sich Gehör verschaffen müssen. Die Kampagne hat Pfiff und versucht, das stereotype Bild des Truckers in ein etwas anderes Licht zu rücken.

Emotionale und übersichtliche Startseite:

Abgefahren

Jobbeschreibung jenseits der Fernfahrerromantik:

Trucker

 

Mehr Informationen im Downloadcenter:

Reinschauen

Gut gemacht, Jungs. Weiter breakdancen!

Auf Wiederlesen.

 

Kommentare ( 7 )

  • Joachim Diercks (@recrutainment) sagt:

    Mag ich. Im Gesamtkontext mit der Website gelungen…

  • johnboyschneiderJan sagt:

    Ich habe lange gewartet, bis die Logisitkbranche sich bewegt. Seit Jahren mache ich mir den Spaß, die Slogans der Güterkraftverkehrsunternehmer auf ihren LKWs zu lesen. Es ist geradezu unfassbar, was da alles steht. Vieles offensichtlich vom Firmeneigner selbsrt ersonnen und im wahrsten Sinne des Wortes zusammengereimt. Ich hatte sogar schon mal eine Liste angelegt…
    Wie auch immer. Jedenfalls liegt da noch eine komplette Branche brach mit einem Berufsprofil, was zwischen Fernfahrerromantik und knallhartem Job, Autobahnen bei Sonnenuntergang und Staus, eigenem Reich und fremdbestimmter Mautvermeidungsstrategie rangiert. Und sicherlich spannend ist.
    Nun also dies hier. Ich stimme zu, es ist selbstironisch, dafür Daumen hoch. Und einigermaßen sauber produziert ist es auch. Zudem ist es frech, aber noch ein Tick mehr Mut hätte gut getan für etwas „echt abgefahrenes“. Dennoch, besser als singende und rappende Vorzeigetalente.

    • Jörg Buckmann sagt:

      Schöner Kommentar (fast hätte ich geschrieben „ein Kommentar wie Milch mit Zucker“) – ich stimme Ihnen zu. Danke Herr Willand. Gruss aus Zürich

      Jörg Buckmann

  • Neues aus der Welt der Personalmarketing-Videos - personalblogger sagt:

    […] Breakdance bei Truck-Fahrern Einzug erhalten hat (Danke hier an Jörg Buckmann, Artikel gibt’s hier) habe ich mal geschaut, was es denn neues aus der Welt der Personalmarketing-Videos so gibt. Und […]

  • Peinliches Personalmarketing: Shortlist Goldene Runkelrübe steht sagt:

    […] breakdancende Brummifahrer des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und […]

Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *